Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der HuTa Bainski

 

§ 1 Der Hundehalter versichert, das der zu betreuende Hund haftpflichtversichert und voll geimpft ist. Eine Kopie der Haftpflichtversicherung und des Impfpasses sind beim Erstgespräch vorzulegen. 

 

§ 2 Der Hundehalter versichert, das der zu betreuende Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist. Die letzte Wurmkur darf nicht älter als 3 Monate sein.

 

§ 3 Sollte ein Hund während der Betreuungszeit erkranken, behält sich die HuTa Bainski das Recht vor, den Hund einem Tierarzt vorzustellen. Die hierfür entstehenden Kosten trägt der Hundehalter in vollem Umfang.

 

§ 4 Der Hundehalter verpflichtet sich, bei einer evtl. Erkrankung den Hund sofort aus der Betreuung abzuholen oder eine berechtigte Person zu Abholung zu beauftragen.

 

§ 5 Für Schäden, die der Hund während der Betreuung verursacht, haftet der Hundehalter in vollem Umfang.

 

§ 6 Da die Hunde während der Betreuung in einer Gruppe gehalten werden, kann es leider auch mal zu kleinen Auseinandersetzungen zwischen den Tieren kommen. Für evtl. entstehende Schäden / Verletzungen oder Tod eines Tieres haftet die HuTa Bainski nicht.

 

§ 7 Die HuTa Bainski versichert, die Hunde während des Transportes im Auto vorschriftsmäßig in entsprechenden Hundeboxen zu sichern. 

 

§ 8 Bei Schadensersatzansprüchen schließt die HuTa Bainski jeder Haftung aus. Es sei denn, Schäden oder Verletzungen entstehen durch grob fahrlässige oder vorsätzliche Handlungen. Dies gilt auch für die Angestellten der HuTa Bainski.

 

§ 9 Läufige Hündinnen können leider von der HuTa Bainski nicht betreut werden. Sollte der Hundehalter eine Läufigkeit verheimlichen, haftet die HuTa Bainski nicht für eine mögliche Trächtigkeit der Hündin.

 

§ 10 Die HuTa Bainski behält sich das Recht vor, nicht sozial verträgliche Hunde nach mehrmaligen auffälligem Verhalten mit sofortiger Wirkung von der Betreuung auszuschließen.

 

§ 11 Der Betreuungsvertrag ist innerhalb einer vierwöchigen Frist kündbar. Die Kündigung muss schriftlich bis zum 03. eines Monats eingegangen sein. Erfolgt keine Kündigung, verlängert sich der Vertrag stillschweigend jeweils um einen Monat.

 

§ 12 Die Betreuungskosten für die Tagesbetreuung sind monatlich im Voraus per Überweisung zu zahlen. Nicht wahrgenommene Betreuungstermine werden nicht erstattet. Ausnahme ist die Krankheit des zu betreuenden Hundes. Dies ist durch einen Bescheid des Tierarztes zu belegen.

Die Betreuungskosten für die Stundenbetreuung ist beim Bringen des Hundes in bar zu entrichten.

  

§ 13 Bei Nichtabholung eines Hundes erlaubt sich die HuTa Bainski, den Hund gegebenenfalls ins Tierheim zu verbringen. Die hier entstehenden Kosten trägt der Hundehalter.

 

§ 14 Der Hundehalter erlaubt der HuTa Bainski, Bild- und Videomaterial des Hundes, ggf. mit Nennung des Namens des Tieres, auf der Homepage und/oder Facebookseite zu veröffentlichen. Die HuTa Bainski versichert, diese nicht an Dritte weiterzugeben. 

 

§ 15 Der Hundehalter erlaubt der HuTa Bainski, Namen und Telefonnummern im Handy zu speichern und Kontakt über Messenger wie WhatsApp ect. aufzunehmen. Die HuTa Bainski versichert, diese Daten nicht an Dritte weiterzugeben.

 

§ 16 Salvatorische Klausel: Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen beeinträchtigen nicht die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestandteile.

 

§ 17 Mit Vertragsabschluss gelten die AGB´s als anerkannt.

 

§ 18 Der Gerichtsstand ist Dülmen